MV Filmförderung
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Location-Guide

39 Ergebnisse gefunden
Seite 1 von 4

Hof Methling Carinerland

Reeddachhaus (lxb – 30×13 m -) mit Nebengelass; als ehemaliger Großbauernhof (heute ohne Tierbestand), wie Kuhstall am Wohnhaus, Schweinestall, Kornboden, Futterküche und Pferdestall. Alles in sehr gutem baulichen Zustand mit intaktem Dach (größtenteils erneurt; Reeddach in ständiger Kontrolle wegen des Steinmarders); als einziges Gebäude aus dem 200-jährigem Ensemble fehlt die Remise. Bautyp: Querdielenhaus, d.h.; links…

weiter lesen…



Jaebetz / Alte Schäferei

Wir wohnen in einem, von ostfriesichen Siedlern in den 1930er Jahren gebauten, Bauernhaus in dem Dorf Jaebetz. Unser Ortsteil heißt Marienhof und besteht aus lediglich 4 Häusern. Davon sind momentan aber nur noch zwei bewohnt. Der Ortsteil ist relativ weit ab von allem was sich Zivilisation nennt, er ist 2 km selbst vom eigentlichen Dorf…

weiter lesen…



Brüsewitz

An der Bundestraße 104, nur wenige Kilometer von der Landeshauptstadt Schwerin entfernt, liegt die Gemeinde Brüsewitz in einer reizvollen Endmoränenlandschaft. Der Ort Brüsewitz wurde urkundlich im Jahr 1220 erstmalig erwähnt und weist heute, auch durch zahlreiche Gewerbeansiedlungen begründet, eine sehr gute Infrastruktur und ein reichhaltiges kulturelles Leben auf.



Tagelöhnerkaten Lübzin

In Lübzin, einem malerisch gelegenen kleinen Dorf am Rande des Naturparkes Sternberger Seenlandschaft, steht der im 19.Jahrhundert gebaute Tagelöhnerkaten. Das Gebäude und das 4300 m² große Grundstück wurden von seinen neuen Besitzern seit 1995 umfassend saniert und modernisiert. Im Haus befinden sich neben der Eigentümerwohnung auch Ferienwohnungen und ein Atelier. Besonders der große Garten ist…

weiter lesen…



Rauchhaus Möllin 1

In der kleinen Gemeinde Möllin, unweit von der Landstadt Gadebusch, befindet sich dieser 1796 erbaute Großbauernhof. Die ca. 1 ha große, vollständig erhaltene historische Hofanlage wurde aufwendig saniert und wird heute als Museum und Gaststätte genutzt. Der Name „Rauchhaus“ bezieht sich auf das kaminlose Haupthaus – in früheren Zeiten zog der Rauch vom Herdfeuer durchs…

weiter lesen…



Allee Klein Trebbow

Etwa 3 km nördlich der Landeshauptstadt Schwerin verbindet diese Kastanienallee in landschaftlich reizvoller Gegend durch Wald und Feld die Gemeinden Barner Stück und Groß Trebbow.



Feldweg 1

Vom Ludwigsluster Ortsteil Techentin führt der Karstädter Weg durch eine Eichenallee über eine alte Brücke der ehemaligen Bahnlinie Ludwigslust – Dömitz durch Felder und Viehweiden zur etwa 3 km entfernten Gemeinde Karstädt.



Feldweg 2

Dieser Feldweg verbindet 15 km nördlich von der Landeshauptstadt Schwerin die Gemeinden Alt Meteln und Jammerstorf. Die hügelige Endmoränenlandschaft mit weitläufiger typisch mecklenburgischer Bebauung und landwirtschaftlicher Nutzung bietet zahlreiche Blickfänge.



Landstraße Klein Trebbow (2)

Nordwestlich der Landeshauptstadt Schwerin verbindet die Trebbower Straße im dargestelltem Bereich die Gemeinden Moorbrink und Kirch Stück. Alte Linden und Eichen säumen diese alte Landstraße.



Landstraße Klein Trebbow (3)

Nordwestlich der Landeshauptstadt Schwerin verbindet die Vatersplaner Straße die Gemeinden Groß Trebbow und Hof Meteln. Geringe Besiedlung und weite Felder sind für diese hügelige Endmoränenlandschaft charakteristisch.