X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

_foerder_kat

BERLIN BOUNCER

Berlins Nachtleben im Wandel: von der geteilten Stadt über die Clubszene der Neunziger bis zur heutigen Partymetropole. Wer war von Anfang an dabei? Anhand der drei spannenden Biografien der legendärsten Türsteher Berlins, erzählt BERLIN BOUNCER von den Gründen und Abgründen dieser Entwicklung.

Quelle: farbfilm-verleih.de/filme/berlin-bouncer/

Für immer Sommer 90

Zu DDR-Zeiten will Andy immer mit dem Kopf durch die Wand. Nach dem Abitur und einem letzten Sommer mit seiner Clique macht er sich 1990 voller Ehrgeiz auf in den Westen. Nach seinem Studium in Frankreich und anderen Stationen wird er erfolgreicher Investmentbanker in Frankfurt am Main. Durch einen geschickten Deal zu Beginn der Corona-Krise steht Andy kurz vor einer lukrativen Beförderung. Doch drastische Anschuldigungen gefährden plötzlich seine berufliche Zukunft und zwingen ihn zu einer Reise in die Vergangenheit. Was geschah vor 30 Jahren mit seinen Freunden in der letzten gemeinsamen Sommernacht? Seine Reise durch Deutschland in die alte Heimat hält Andy schonungslos den Spiegel vor, reißt alte Wunden auf und birgt trotzdem einen Neuanfang …

Weiße Wolke Carolin

Der zwölfjährige Hannes lebt am Greifswalder Bodden und ist in seine Mitschülerin Carolin verliebt. Als diese jedoch öfter mit Benno die Zeit verbringt, wächst in Hannes die Eifersucht. So bemerkt er nicht einmal, dass Kerstin ein Auge auf ihn geworfen hat. Benno und Carolin erforschen gemeinsam die Geschichte ihres Dorfes, da Bennos Großvater im Dritten Reich antifaschistische Flugblätter verteilte. Hannes versucht Carolin zu imponieren und kapert ein herrenloses Boot. Er fährt mit anderen Kindern auf den Bodden hinaus, doch da bricht ein Sturm los.

Die Hexen von Salem

An der Wende zum 18. Jahrhundert in Salem (Neuengland) werden einige Bewohner der Hexerei angeklagt und hingerichtet. Eine ganze Gemeinde wird vom Pfarrer eher zur Furcht vor dem Teufel als in Liebe zu Gott angehalten.

John Proctor, von seiner prüden und sittenstrengen Ehefrau zurückgewiesen, verliebt sich in die 16-jährige Magd Abigail, die nicht nur ein flüchtiges Abenteuer, sondern Besitz und Reputation will. Als Elisabeth Proctor sie aus dem Haus jagt, beschuldigt Abigail diese aus Rache der Hexerei. Proctor will das drohende Unheil von seiner Frau abwenden, gesteht den Ehebruch mit Abigail und wird nun selbst Opfer einer von Pogromstimmung und Prüderie aufgeladenen Menge.

MUXMÄUSCHENSTILL II – Die Kreuzbergritter

Mux hat den Autounfall überlebt! Nachdem er im Wachkoma die TV-Dauerberieselung ertragen musste, erwacht unser Held. Und mit ihm das Manifest, die lang gereifte Utopie für eine gerechte Gesellschaft. Zurück in der Heimat wird der selbsternannte Revolutionär Verbündete finden und dem Neoliberalismus den Krieg erklären – um anschließend die Fackel der Gerechtigkeit durch die Hauptstädte Europas zu tragen.

MARITIMES ERBE (AT)

Über Jahrhunderte hat das maritime Erbe Region und Bewohnern ihre Identität gegeben. Doch diese Kulturen befinden sich im Wandel: Maritime Bauwerke und Objekte, Seemannsgarn und besondere Rituale, Tätigkeiten und Kompetenzen, Ereignisse und Traditionen verändern sich im anbrechenden 21. Jahrhundert. – Europas maritimes Erbe steht an einem Wendepunkt. Diesen wind of change spürt die Reihe an Küstenabschnitten in der Bretagne, Südwales, Norwegen, Ligurien, Galicien und an der Ostsee nach.

Polizeiruf 110 – Sabine

Sabine rackert sich ab, bei der Arbeit, für ihren Sohn Jonas und wird doch ständig übersehen. Als die Schließung der Rostocker Arunia-Werft droht, in der sie als Servicekraft arbeitet, ist das wie der letzte Funken, der sie in Brand setzt. In ihrer Verzweiflung greift sie zur Waffe: gegen „alle Arschlöcher“ in ihrer Welt. Das erste Mal fühlt sie Freiheit.
Katrin König und Sascha Bukow arbeiten gegen die Zeit, denn Sabine hört nicht auf zu töten. Und es dauert, bis sie überhaupt auf sie kommen: Wer hätte das dieser schüchternen Frau schon zugetraut?

Neben diesem nervenraubenden Fall gibt es auch noch andere Probleme: Sascha tut sich schwer mit dem Abschied von seinem Vater. Und auch zwischen Katrin König und Alexander Bukow gibt es so einiges zu klären.

KÄTHE UND ICH (7) – FREUNDSCHAFT

Christine Saalfeld, 79 Jahre, bittet Paul um Hilfe. Ein Arzt hat bei ihr eine beginnende Demenz festgestellt. Während sie die Diagnose souverän wegsteckt, sorgt sie sich um ihre Tochter. Marianne lebt völlig vereinsamt – ohne Mann, Freunde oder Kinder. Mutter Christine ist ihre einzige Bezugsperson. Paul findet heraus, dass es einen entscheidenden Punkt in Mariannes Leben gab – den Bruch mit ihrer besten Freundin Geli in den 80er-Jahren. Um ihr neue Lebenslust zu schenken und Mutter Christine zu beruhigen, ist Paul als Vermittler gefragt. Außerdem droht weiterer Ärger, als Paul Jules Ehemann Aaronmit dessen neuer Chefin, Klinikleiterin Heidrun, erwischt…

POLIZEIRUF 110 – SEINE FAMILIE (AT)

In einem Einfamilienhaus werden eine alleinerziehende Mutter und ihr Sohn tot aufgefunden. Sie wurde mit mehreren Stichen ermordet; ihr vom Hals abwärts gelähmter Sohn starb an einem Schlaganfall, weil niemand mehr seine Infusion wechseln konnte. Ein Tod in kompletter Einsamkeit. Katrin König ermittelt bei Jens Sommer, dem Exmann und Vater, sowie bei der Familie Genth, die gut mit den Sommers befreundet war. Haben Jule und Holger Genth etwas mit dem Tod der Sommers zu tun – oder ihre Pflegekinder Emma und Max? Als dieser plötzlich verschwindet, beteiligt sich auch Katrin König an der Suche. Dabei handelt sie gegen die explizite Anweisung von Hennig Röder, im Team ihr Vorgesetzter. Er hat eine klare Anweisung von „oben“ erhalten: Pflegekind Max lebt in verdeckter Identität, und das Rostocker Team soll sich hier heraushalten. Zeitgleich sucht Röder eine Nachfolge für die durch Kommissar Bukows Weggang vakant gewordene Stelle der Teamleitung und bietet Katrin König den Job an …

© 2021 · MV Filmförderung GmbH