X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Neogotik

Kirche Banzkow

Die Banzkower Dorfkirche, ein neugotischer Backsteinbau, wurde 1875 geweiht und prägt neben historischen reetgedeckten Hallenhäusern das Bild der Störgemeinde. Die einheitliche Innenausstattung stammt aus der Zeit des Kirchenbaus.

Cramon

Am Ostufer des Cramoner Sees liegt das denkmalsgeschützte Kirchenensemble der alten Gemeinde Cramon. Zur Backsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert gehört das Pfarrhaus mit Gemeinderäumlichkeiten, eine Pfarrscheune, ein Backhaus sowie der Friedhof.Die Gebäude wurden von der Kirchgemeinde und einem Förderverein aufwendig saniert.

Kirche Wöbbelin

Die Wöbbeliner Kirche wurde 1879 als einschiffiger Bau im neugotischen Stil errichtet. Auf dem Friedhof befindet sich das gusseiserne Grabmal zu Ehren des Dichters Theodor Körner, der hier 1813 in den Franzosenkriegen gefallen ist.

Kirche Diedrichshagen

Die Kirche von Diedrichshagen ist ein neugotischer Backsteinbau, wie er in Mecklenburg häufig anzutreffen ist. Erbaut wurde sie im 15. Jahrhundert auf den Ruinen einer noch älteren Mecklenburger Kirche. Der etwa 60m hohe quadratische Kirchturm stammt noch aus dem 15. Jahrhundert, ihn ziert ein vergoldeter Wetterhahn. Am Turm befindet sich eine Turmuhr, die noch in Betrieb ist und zu jeder halben und vollen Stunde schlägt. Die Inneneinrichtung ist im neugotischen Stil.

Gut Gresse

Das Gut Gresse war eine Gutsanlage in Gresse im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern. Räumlich durch eine Straße getrennt, gehörten einerseits das bis 1860 nach Plänen von Heinrich Thormann im neugotischen Stil errichtete, repräsentative Gutshaus mit Park und der Marstall sowie andererseits die Hofanlage mit Ställen sowie das Gutsverwalterhaus zum Anwesen. Viele der Gebäude stehen leer und befinden sich in desolatem Zustand.

Kirche Boltenhagen

Auf der Paulshöhe, dem Ende einer langen Düne, steht diese Evangelische Kirche. Sie wurde in den Jahren 1872 bis 1873 als Kapelle errichtet und ist ein neugotischer rechteckiger Backsteinbau.

Gutshaus Leezen

Am Ostufer des Schweriner Innensees liegt das 1850 erbaute Gutshaus Leezen. 1995 erfolgte eine grundlegende Sanierung, bei welcher nur die Außenmauern erhalten blieben. Heute befinden sich im zweigeschossigem neogotischem Herrenhaus großzügige Eigentumswohnungen und Büroräume.

Hotel Schloss Gamehl

Hotel Schloss Gamehl liegt vor den Toren Wismars an der B 105, gut erreichbar von Hamburg und Berlin. Das Haus wurde 1860 von dem Wismarer Architekten Thormann im neogotischen Stil erbaut. 2009 wurde es komplett saniert, wobei insbesondere Wert darauf gelegt wurde, die alte Bausubstanz zu erhalten. Es ist umgeben von einem Landschaftspark mit Teich und kleiner Insel.

Kirche Schlieffenberg

Die Kirche Schlieffenberg liegt außerhalb der Gemeinde über eine alte Lindenallee erreichbar auf einem Hügel und ist weithin sichtbar. Der neogotische Sakralbau aus Back- und Feldsteinen wurde 1859 fertiggestellt und zählt zu den schönsten Kirchen Mecklenburgs. Bemerkenswert ist, dass der Dachfirst des Chores das Langhaus deutlich überragt.

© 2021 · MV Filmförderung GmbH