X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Dorfansichten

Freakland

Ein ehemaliges FDJ Lager (4,4 ha), das mittlerweile als Festival Gelände genutzt wird. Zum Objekt gehören ein Event-Raum, ein Saalgebäude mit Küchenbereich, Lagermöglichkeiten, ein Billardraum und eine Außenbar sowie ein Seminargebäude. Des weiteren befinden sich auf dem Gelände eine Lagerfeuerstelle, eine große Wiese und ein Sportplatz (Basketball, Badminton).

Haus Adele

Das Dorf Groß Varchow liegt im Müritzkreis ( Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) und hat keinen Neubau und kein Gewerbe. Es ist ein altes Dorf mit alten Häusern. In einem ca. 250 Jahre alten Bauernhaus im Dorf Groß Varchow liegt die ca.60 qm große, liebevoll gestaltete Wohnung „Adele“. Bei ihrer Sanierung wurde viel Wert auf die Verwendung von Naturbaustoffen gelegt. Holztüren, Holzfenster, Dielenböden, Lehmputze, Lehm- und Mineralfarben, alte Bauelemente und gewachste Terracottaplatten verleihen der Wohnung ein wohliges und gesundes Raumklima.Die liebevolle, handverlesene Einrichtung mit antiquarischen Elementen kennzeichnet die drei Bereiche der Wohnung:Die gut ausgestattete, ca. 33 qm große Wohnküche mit Esstisch für 6 Personen, ausziehbarer Eckcouch und KaminofenDas ca. 17 qm große Schlafzimmer mit einem großen Doppelbett und einem Etagenbett.Das ca. 10 qm große, fußbodenbeheizte Badezimmer mit Badewanne und Dusche.Etwa 100 Meter hinter dem Ferienhaus „Adele“ endet das Dorf. Die Straße geht über in einen Feldweg, der zum Voßfelder Wald führt. Anders als in Durchgangsdörfern findet man in Groß Varchow ungestörte ländliche Ruhe und Idylle.Von seinen ca. 100 Einwohnern werden ein Dorfplatz und eine hübsche Feldsteinkirche genutzt.

Bahnhof Lützow

An der 1897 eröffneten eingleisigen Nebenbahnstrecke Schwerin – Rehna befindet sich der Bahnhof Lützow. Das privatisierte und restaurierte Bahnhofsgebäude an der nicht elektrifizierten Strecke stammt aus dem Jahr 1901.

Kirche Groß Brütz

1456 wurde die spätgotische Backsteinkirche geweiht und um 1500 mit einem Westturm erweitert. Mit ihren Emporen, individuellem Gestühl und aus verschiedenen Zeiten stammenden liturgischen Ausstattung vermittelt sie das typische Bild einer mecklenburgischen Dorfkirche.

© 2021 · MV Filmförderung GmbH