X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Fachwerkhaus

Pfarrhaus Kreien

Es handelt sich um ein vor 1800 gebautes Fachwerk- Pfarrhaus, das im Dorf gegenüber der Feldstein- Kirche aus dem 14. Jahrhundert liegt. Das Pfarrhaus ist umgeben mit 3500 Quadratmetern Grundstück, auf dem der Rest der Pfarrscheune und ein Holzschuppen steht. Ein Teil des Grundstücks wird als Obstgarten genutzt.Das Haus ist "musesal" hergerichtet, die Innenwände sind mit Lehm und Kalk verputzt, die alten Dielenböden erhalten. Die Einrichtung besteht überwiegend aus antiken Möbeln. Es gibt keine Zentralheizung, nur Kachelöfen. Die rund 100 Jahre alte, geräumige Küche hat einen alten mit Holz und Kohle beheizbaren Brennofen. Die renovierten Räume befinden sich im Erdgeschoss (ca. 300 Quadratmeter?), der Dachboden ist noch unrenoviert. Es gibt einen kleinen Feldsteinkeller.

Jeeser

Reetdachhaus aus dem 18.Jahrhundert, von Restaurator renoviert. 1 Ateliergebäude, 1 Zirkuswagen, Gewächshaus, 6500 Quadratmeter Grundstück , Garten, an drei Seiten von Feldern begrenzt.

Lübzer Kunstspeicher

Ladengeschäft aus den 1920er Jahren, Speicher von 1780 saniert bis auf das Obergeschoss mit der Haspelwinde, Garten am Gerberbach, Druckwerkstatt, von Künstlern individuell ausgestattete Räume

Alte Schule Barendorf

Unser Haus ist eine alte Dorfschule am Ortsrand von Barendorf mit Blick auf Wiesen und Wald. Der umliegende Garten ist ca. 8 h groß mit teilweise altem Baumbestand. Insgesamt ca. 200 qm² Wohnfläche, die untere Wohnung wird von uns bewohnt, das Dachgeschoß ist als Ferienwohnung ausgebaut, loftartig mit sichtbarem altem Gebälk.

Hof Methling Carinerland

Reeddachhaus (lxb – 30×13 m -) mit Nebengelass; als ehemaliger Großbauernhof (heute ohne Tierbestand), wie Kuhstall am Wohnhaus, Schweinestall, Kornboden, Futterküche und Pferdestall. Alles in sehr gutem baulichen Zustand mit intaktem Dach (größtenteils erneurt; Reeddach in ständiger Kontrolle wegen des Steinmarders); als einziges Gebäude aus dem 200-jährigem Ensemble fehlt die Remise. Bautyp: Querdielenhaus, d.h.; links ist der Wohnteil, rechts der Tierhaltungsteil (Kuhstall), geteilt durch die Querdiele – von hinten fuhr der volle Erntewagen durch ein großes Tor auf die „Diele“, wurde auf den Boden über den Stall entladen, danach durch das vordere kleinere Tor rausgefahren. Es war somit die fortschrittlichere Version zum Norddeutschem Hallenhaus. Zum Grundstück gehören weitere 10 tqm genutzte Fläche, die sich in einer große Fläche wie; -A- kopiertes gepflegtes Rasengelände, bewachsen mit uralten Bäumen, Koniferen und Sonderpflanzen vor dem Haus, einschließlich Rabatten und grosser Freiterasse; -B- einem großen Gemüse- und Obstgarten (alte und neue Obstsorten), Blumenrabatten, Roseninsel, Hecken incl. Rasenfläche und Gewächshaus; -C- einem Parkähnlichem Arreal mit großen, teilweise sehr altem Baumbestand, Buchenhecke; einem reedgedecktem „Hühnerhotel“ (früher 100/anno 6 Stück) und vereinzeltem Obstbaumbestand; aufteilen. Vor dem Grundstück befindet sich ein schilfbewachsener Dorfteich, getrennt durch eine schmale asphaltierte Straße. Hinter und westlich des Grundstücks ist Acker- und Weideland mit ca. 5 km freier Sicht (in ca. 4 km sind Windräder am Horizont. Das Dorf Neu Karin ist von der Struktur ein sogenanntes „Pfannendorf“, oben der Stiel, auf dem die „Büttner“ lebten und unten auf der „Pfanne“ die Bauern, einschließlich (in diesem Fall) der Dorfteich. In der Vergangenheit lebten auf der Pfanne 5 Bauern in ehemals mind. 4 Reeddachhäusern. Heute steht neben dem schon beschriebenem noch (wieder) ein Hallenhaus. Die Grundstücke sind aufgrund des hohen Baumbestandes, um den Dorfteich und der Grundstücke herum nicht mehr einsehbar, sodaß sich die Idylle der Ruhe, Geborgenheit, Abgeschiedenheit und Naturverbundenheit noch verstärkt.

Forsthof Kneese

Alter Forsthof, Fachwerkhaus von ca. 1840. Heute ist es Gästehaus mit Zimmern und Ferienwohnungen. Es kann als komplettes Objekt gebucht werden. Im Handumdrehen kann auch ein Café im EG eingerichtet werden. Der Garten ist als Café Location geeignet im Sommer.

Backsteinspeicher Stralsund

Sanierter Backsteinspeicher in Stralsunder Altstadt, mit mehreren Wohnungen und Räumen unterschiedlicher Größe (bis 80 m²), alle Wohnungen mit Terrasse oder Dachterrasse. Der alte Speichercharakter ist noch erlebbar, kombiniert mit zeitgemäßer Ausstattung. Im Hof, hinter den Terrassen, mehrere Meter freies Gelände, danach drei alte, offen liegende Keller.

© 2021 · MV Filmförderung GmbH