X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Schifffahrt

Fischereihafen

Der ehemalige Hafen der DDR Hochseefischerei besticht durch ein kompaktes Hafenbecken und eine Rundumbebauung, die an frühere Zeiten erinnert, jedoch auch den Gesichtzug moderner Büroarchitektur trägt.

Yachthafenresidenz Hohe Düne

Die Yachthafenresidenz Hohe Düne ist das einzige Yachting und Spa Resort an der Ostseeküste. Außergewöhnlich ist bereits die Lage des 2005 eröffneten Hotels direkt am Meer auf der Halbinsel Hohe Düne vor Rostock-Warnemünde. Es stehen 345 Zimmer und 23 Suiten, elf Restaurants, ein Tagungs- und Kongresszentrum sowie ein 4.200 Quadratmeter großer Spa zur Verfügung. Darüber hinaus verfügt die Hohe Düne über eine Fünf-Sterne-Marina mit Liegeplätzen für bis zu 750 Yachten.

Traditionsschiff Rostock

Das Traditionsschiff im IGA Park ist ein denkmalgeschützter 10.000-Tonnen-Hochseefrachter mit mehr als 12.000 Ausstellungsstücken.Das eindrucksvollste Exponat des Schifffahrtsmuseums ist dabei natürlich der Stahlriese selbst. Viele der originalen Räume, wie Maschinenraum, Brücke oder Matrosenkammer sind noch heute erlebbar und nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise. Dazu befindet sich vor dem Schiff ein weitläufiger Außenbereich mit Betonschiff, Schwimmkran, Seezeichen und einer historischen Bootswerft.

Ufer Gehlsdorf

Am Ende des Fährberges steht man direkt an der Warnow, inmitten von Yachthstegen der örtlichen Segelclubs. Hier eröffnet sich ein grandioses Panorama auf die Rostocker Altstadt.

Unterführung bei der Vierglindenbrücke

Unterführung, bzw. Brücke mit Straßenbahnüberfahrt. Ursprünglich fuhr der Eisenbahnverkehr für den Hafen von hier aus durch die Grubenstrasse direkt zum Hafen. Heute ist sie zweigeteilt, ebenerdig eine Strasse und auf halber Höhe eine Fußgängerunterführung.

Hafen in Timmendorf (Insel Poel)

Der Timmendorfer Strand auf der Insel Poel ist von einem ausgespochen maritimen Flair geprägt. Unmittelbar am Leuchtturm aus dem Jahre 1872 empfängt die neu gestaltete Marina Wassersportler, Fischer und Schiffsausflügler gleichermaßen

Schleuse Banzkow

Im südlich der Landeshauptstadt Schwerin gelegenen Dorf Banzkow befindet sich diese Schleuse am Störkanal, einer im 18. Jahrhundert angelegten Wasserstraße zwischen dem Schweriner See und der Elde durch die Lewitz. Sie wurde 1926 neu errichtet und hat einen Hub von 0,97 m. Ebenfalls beeindruckend ist die 2002 errichtete Wagenbalkenklappbrücke über den Kanal.

Iberotel Boltenhagen

Auf der wildromantischen Halbinsel Tarnewitz, direkt angrenzend an das lebendige Ostseebad Boltenhagen, öffnete im April 2008 das neue Urlaubsdomizil Weiße Wiek seine Türen. Auf einer Gesamtfläche von 118.000 qm befindet sich hier das 4 Sterne Superior Iberotel Boltenhagen, die familienfreundliche Appartementanlage Dorfhotel Boltenhagen sowie die Marina Boltenhagen, ein Yachthafen mit 290 Liegeplätzen. Eine einmalige Lage direkt am Meer, dazu bester Komfort in einem stilvollen Ambiente sowie ein hohes Maß an Individualität erwartet die Gäste des Iberotel Boltenhagen.WISSENSWERTES- alle 179 Zimmer und 12 Suiten haben einen direkten Blick auf die Ostsee und den Yachthafen- Restaurant „FineArt“ mit exzellenter Küche und atemberaubendem Blick auf die Marina- 1000 qm großer Iberotel Spa mit Finnischer- und Biosauna, Dampfbad, Lounge mit Kamin, Außenterrasse, Fitness- und Cardioraum sowie einem großen Angebot an Beauty- und Wellnessanwendungen- Tennisspielen, Wassersport in allen Facetten, Jogging- und Walkinpfad, Minigolf, Segway, Fahrradverleih auf dem Gelände- Bernsteinlounge (Raucherbereich) mit Kamin- Lobbybar „1803“- 4 Veranstaltungsräume mit Kapazitäten bis 350 Personen- eigener Strandabschnitt

© 2021 · MV Filmförderung GmbH