X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Schifffahrt

Unterführung bei der Vierglindenbrücke

Unterführung, bzw. Brücke mit Straßenbahnüberfahrt. Ursprünglich fuhr der Eisenbahnverkehr für den Hafen von hier aus durch die Grubenstrasse direkt zum Hafen. Heute ist sie zweigeteilt, ebenerdig eine Strasse und auf halber Höhe eine Fußgängerunterführung.

Ufer Gehlsdorf

Am Ende des Fährberges steht man direkt an der Warnow, inmitten von Yachthstegen der örtlichen Segelclubs. Hier eröffnet sich ein grandioses Panorama auf die Rostocker Altstadt.

Hafen in Timmendorf (Insel Poel)

Der Timmendorfer Strand auf der Insel Poel ist von einem ausgespochen maritimen Flair geprägt. Unmittelbar am Leuchtturm aus dem Jahre 1872 empfängt die neu gestaltete Marina Wassersportler, Fischer und Schiffsausflügler gleichermaßen

Hafen in Kirchdorf (Insel Poel)

Im Schatten der Inselkirche liegt der Hafen von Kirchdorf. Nicht nur Fischer- und Sportboote liegen dort fest. Der Hafen am Nordende der Kirchsee ist auch die Heimat zahlreicher Traditionskutter und Ausflugsschiffe.

Schleuse Banzkow

Im südlich der Landeshauptstadt Schwerin gelegenen Dorf Banzkow befindet sich diese Schleuse am Störkanal, einer im 18. Jahrhundert angelegten Wasserstraße zwischen dem Schweriner See und der Elde durch die Lewitz. Sie wurde 1926 neu errichtet und hat einen Hub von 0,97 m. Ebenfalls beeindruckend ist die 2002 errichtete Wagenbalkenklappbrücke über den Kanal.

Iberotel Boltenhagen

Auf der wildromantischen Halbinsel Tarnewitz, direkt angrenzend an das lebendige Ostseebad Boltenhagen, öffnete im April 2008 das neue Urlaubsdomizil Weiße Wiek seine Türen. Auf einer Gesamtfläche von 118.000 qm befindet sich hier das 4 Sterne Superior Iberotel Boltenhagen, die familienfreundliche Appartementanlage Dorfhotel Boltenhagen sowie die Marina Boltenhagen, ein Yachthafen mit 290 Liegeplätzen. Eine einmalige Lage direkt am Meer, dazu bester Komfort in einem stilvollen Ambiente sowie ein hohes Maß an Individualität erwartet die Gäste des Iberotel Boltenhagen.WISSENSWERTES- alle 179 Zimmer und 12 Suiten haben einen direkten Blick auf die Ostsee und den Yachthafen- Restaurant „FineArt“ mit exzellenter Küche und atemberaubendem Blick auf die Marina- 1000 qm großer Iberotel Spa mit Finnischer- und Biosauna, Dampfbad, Lounge mit Kamin, Außenterrasse, Fitness- und Cardioraum sowie einem großen Angebot an Beauty- und Wellnessanwendungen- Tennisspielen, Wassersport in allen Facetten, Jogging- und Walkinpfad, Minigolf, Segway, Fahrradverleih auf dem Gelände- Bernsteinlounge (Raucherbereich) mit Kamin- Lobbybar „1803“- 4 Veranstaltungsräume mit Kapazitäten bis 350 Personen- eigener Strandabschnitt

Lewitzschleuse

Die Schleuse liegt mitten in der Lewitz bei Kilometer 50,56 der Müritz-Elde-Wasserstraße. Die Ursprünge des Kanals und der Schleuse gehen auf das Jahr 1836 zurück. Im Jahr 2010 wurde die Schleuse grundlegend erneuert und vom Handbetrieb durch einen Schleusenwärter auf automatischen Betrieb umgestellt. Die Schleuse hat einen Hub von 3,7 m. Neben der Schleuse erzeugt eine 250 KW Kaplan-Turbine elektrische Energie.

Westhafen Wismar

Unweit der historischen Altstadt der Hansestadt Wismar befindet sich im Westhafen diese Marina mit ca. 100 Liegeplätzen an einer modernen Schwimmsteganlage und einem umfassenden Serviceangebot für Sportboote. Vom Westhafen aus starten auch Hochseeangeltouren in die Ostsee.

Seebrücke Wismar

Von der 1993 neu erbauten 350 m langen Seebrücke Wismar bietet sich ein interessanter Rundblick auf die Wismarbucht, die Insel Poel, die Hafen- und Werftanlagen sowie auf die Altstadt von Wismar. An der Brücke legen Ausflugs- und Linienschiffe an. Die Brücke kann gegenwärtig wegen defekter Beleuchtung nur am Tage genutzt werden.

© 2021 · MV Filmförderung GmbH