X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Technik

Westhafen Wismar

Unweit der historischen Altstadt der Hansestadt Wismar befindet sich im Westhafen diese Marina mit ca. 100 Liegeplätzen an einer modernen Schwimmsteganlage und einem umfassenden Serviceangebot für Sportboote. Vom Westhafen aus starten auch Hochseeangeltouren in die Ostsee.

Altes Wasserwerk

Das im Jahr 1954 am Südufer des Medeweger Sees in Schwerin in Betrieb genommene Wasserwerk wurde nach der Wende stillgelegt. Das weitläufige Areal mit verschiedenen Gebäuden und Anlagen bietet vielfältige Motive.

Altes Heizwerk

Ein Heizwerk mit einem ca. 100 Meter hohen Turm, alten Heizkesseln und Halle. Die Kesselanlagen und Heizöfen sind begehbar und bieten eine besondere Kulisse. In der Halle befinden sich ein Starkstromanschluss und großzügige sanitäre Einrichtungen. Ein großer Parkplatz gehört ebenfalls zu dem Gelände. Die Location wird außerdem als Diskothek benutzt.

Flughafen Rostock- Laage

Der Flughafen Rostock-Laage befindet sich ca. 25 km südlich der Stadt Rostock, unmittelbar am Autobahnkreuz A19/A20. Der Linien- und Charterflugverkehr sind die Hauptgeschäftsfelder des Flughafens. Die Lufthansa bietet im aktuellen Winterflugplan 2015/2016 ab Rostock-Laage 3 x wöchentlich Linienflüge nach München an. Mit der Lufthansa-Tochter Eurowings (ehemals Germanwings) kann man 2 x wöchentlich Köln/Bonn und Stuttgart erreichen. Auch im Charterflug-Segment verzeichnet der Flughafen ein attraktives Angebot zu beliebten Urlaubszielen wie z.B. Türkei, Ägypten und auf drei Kanarische Inseln mit GERMANIA und in Zusammenarbeit mit den großen Reiseveranstaltern. Am einst rein militärisch genutzten Flugplatz ist bis heute das Jagdgeschwader 73 „Steinhoff“ ansässig. Im Jahr 1992 wurde der Mitbenutzungsvertrag zwischen der Bundeswehr und der Flughafengesellschaft geschlossen, damit wurde der Grundstein für den zivilen Flugverkehr am Airport gelegt. Diese Kooperation ist einmalig in der Bundesrepublik.

Cruise Terminal Warnemünde

Das Cruiseterminal in Rostock ist das Tor für die Kreuzfahrer nach Deutschland. Schaut man in amerikanische Reisekataloge, wird Rostock als Hafen für Berlin beschrieben.Architektonisch sehr interessante Arbeit eines Rostocker Architekturbüros.

Bunker Eichenthal

Autonome Militärische Liegenschaft 17 ha, originale Infrastruktur von 1989, komplett dreifach eingezäunt mit Hochspannungszaun, Wache, Stabsgebäuden, Wasserwerk, Hochbunker, Atombunker mit zwei Tiefetagen u.a. vollständig in Tarnfleck-Farbe.

Informatik Center Roggentin

Alle ICR-Büroräume sind konzipiert für eine optimale Nutzung als Bildschirm- und Entwicklungsarbeitsplätze. Eine moderne Infrastruktur, Individualität in der Gestaltung und die Zuordnung zu Kommunikationsbereichen innerhalb des Gebäudes ermöglichen Synergien zwischen allen Mitarbeitern und Unternehmen.

© 2021 · MV Filmförderung GmbH