X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Nordwestmecklenburg (NWM)

Ostsee-Gutshaus

Unser Haus ist ein Gutshaus zwischen Rerik und Wismar, direkt am Salzhaff in Klein Strömkendorf. Das Haus ist edel und geräumig. Wir haben eine Rezeption, einen Jagdsalon und einen Speisessaal. Außerdem verfügen wir über verschieden eingerichtete Zimmer, einer Ferienwohnung und mehrere Bungalows. Umgeben ist das Haus von Wald und Natur. Im Keller des Hauses haben wir eine Bar. Unser Haus kann außerhalb der Hauptsaison genutzt werden.

Gutshaus Manderow

Erstmals wurde Gut Manderow im Jahre 1228 als Sommerresidenz des Bischofs zu Ratzeburg erwähnt. Im 16. Jahrhundert entstand hier ein Rennaissancebau, auf dessen Fundament das heutige Herrenhaus Manderow im Jahr 1880/1922 im neobarocken Stil errichtet wurde. Das Gut befand sich seit 1715 im Besitz der Familie Ditmer. Ab 1799 bis 1945 gehörte es der Familie Martienssen. Bereits zu DDR-Zeiten wurde das Gutshaus zum Wohnhaus umgebaut. Aktuell wird das Haus schrittweise saniert und befindet sich noch in einem rohen, aber gut nutzbaren Zustand. Strom und Wasser sind vorhanden.Zum Haus gelangt man über eine repräsentative Auffahrt, in deren Mitte zwei große Linden auf einer Rasenfläche stehen.Insgesamt umfasst das Gutshaus 809 qm Wohnfläche verteilt auf Erdgeschoss, 1. Obergeschoss und Dachgeschoss. Es ist voll unterkellert mit einer Deckenhöhe von 2,20 m.Inzwischen wurden weitestgehend die bauzeitlichen Grundrisse wieder hergestellt. Im Erdgeschoss befinden sich die repräsentativen Räume, wie Empfangszimmer (31qm), Damen- (36 qm) und Herrenzimmer (32 qm), Speisezimmer (42 qm) und Wintergarten (25 qm) mit einer Deckenhöhe von 3,70 m. Im 1. Obergeschoss befinden sich die ehemaligen Privaträume der Gutsfamilie mit einer Deckenhöhe von 3,10 m, im Dachgeschoss die ursprünglichen Zimmer der Bediensteten.Zur Vorderseite gibt es einen Balkon im ersten Obergeschoss, zur Südseite eine Dachterrasse.Es gibt eine große Eingangshalle (42 qm) mit einer repräsentativen Treppe ins Obergeschoss und eine zweite Gesindetreppe bis ins Dachgeschoss.Das Haus verfügt über einen circa ein Hektar großen verwilderten Park.Manderow ist ein kleines Gutsdorf mit circa 50 Häusern und ist umgeben von landwirtschaftlichen Ackerflächen und Wiesen. Es is circa zehn Kilometer von Wismar entfernt.

www.facebook.com/gut.manderow

Hausensemble von 1959

Dieses dreiteilige Hausensemble von 1959 ist noch im Originalzustand mit alten Kastenfenstern und DDR-Kratzputz. Die Location verfügt über einen großen Außenbereich von ca. 3000 qm, der teilweise mit weiteren Nebengebäuden bebaut ist. z. B. ein altes Gewächshaus und ein halb fertiges weiteres Gebäude, das ursprünglich als festes Imkerhaus geplant war. Des weiteren gibt es noch ein separates Gartengrundstück mit einer Datscha aus den 80ern mit einer überdachten Terrasse, die auch zur Verfügung stände.Das Gelände verfügt über alten Obstbaumbestand und eine Wiese Innenaufnahmen sind auf Anfrage möglich.

Das moderne Kloster Gut Saunstorf

Das moderne, überkonfessionelle Kloster verneigt sich vor der spirituellen Tradition und führt sie weiter in die Moderne. Das Kloster auf Gut Saunstorf – Ort der Stille, nahe der Hansestadt Wismar, lädt Sie ein zu einer Zeit für sich selbst und zum Rückzug aus der lauten fordernden Welt mit ihrem beschleunigten Leben. Es bietet Ihnen einen Rahmen, der Sie unterstützt, innerlich einzukehren, still zu werden und Ihrem Herzen zu lauschen.

Umgeben von weiten Feldern und Wiesen, naturnah und ruhig gelegen in der Nähe der Hansestadt Wismar und des Schweriner Sees, finden Sie Gut Saunstorf – Ort der Stille.

Das denkmalgeschützte Gutshaus liegt in dem kleinen, verkehrsberuhigten Ort Saunstorf, umrahmt von alten Bäumen, einem schönen denkmalgeschützten Gutspark und einem eigenem Klostergarten.

2010 eröffnete das vollständig restaurierte Gutshaus als Kloster seine Pforten für Gäste als Ort für Erholung, Rückzug und Stille mit einer über die Jahre gewachsenen Vielfalt an Veranstaltungs- und Hotelangeboten.

Das Gutshaus beherbergt:

die Rezeption (das „Kontor“),
30 Zimmer und Suiten,
zwei Dunkelräume,
drei Säle für Gruppen, Mediation und Seminare,
eine kleine Kapelle,
die Restauration,
den Spa-Bereich (mit Sauna, Ruheraum, Samadhi Floatingtank, Heilpraxis sowie Fitnessraum)
zwei kleine Fitnessräume,
die Bibliothek,
einen Buchladen,
den Gutshausladen und
eine gemütliche Kaminecke.

Forsthof Kneese

Alter Forsthof, Fachwerkhaus von ca. 1840. Heute ist es Gästehaus mit Zimmern und Ferienwohnungen. Es kann als komplettes Objekt gebucht werden. Im Handumdrehen kann auch ein Café im EG eingerichtet werden. Der Garten ist als Café Location geeignet im Sommer. Bekannt aus der Dokusoap „Mein himmlisches Hotel“ vom TV Sender Vox im Dezember 2015.

Bahnhof Lützow

An der 1897 eröffneten eingleisigen Nebenbahnstrecke Schwerin – Rehna befindet sich der Bahnhof Lützow. Das privatisierte und restaurierte Bahnhofsgebäude an der nicht elektrifizierten Strecke stammt aus dem Jahr 1901.

Schloss Neuhoff

Es liegt am Ende des Dorfes und hat eine wunderbare Lage mitten in der Natur von Mecklenburg – zauberhaft ist auch die große Weide auf der großen Wiese und die dahinführende Weidenallee.Der uralte Barocke Schlosspark mit seinen "Sleepy Hollow" Bäumen hat seinen ganz speziellen Charme.Die Gebäude (Hauptgebäude und Nebengebäude – Backsteinhaus) werden gerade saniert.Sehr interessant sind auch die alten Gewölbe des Schloss.

Pumpstation Bad Kleinen

Schöner Seeuferbereich des Schweriner Außensees mit Wiesen und Feuchtbiotopen. Der Stichkanal zur Pumpstation kann von kleineren Booten zum Anlegen benutzt werden. In unmittelbarer Nähe befinden sich die „Schwedenschanze“, eine sternförmige Befestigungsanlageanlage aus dem Jahr 1638 sowie der Wallensteingraben – eine alte Verbindung vom Schweriner See zur Ostsee

© 2021 · MV Filmförderung GmbH