X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Ostvorpommern (OVP)

WildBear Eventlocation

Die WildBear Base liegt in Mitten des größten zusammenhängenden Waldgebiets von Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis Vorpommern-Greifswald. In den 60er Jahren wurde hier eine Raketenbasis der NVA gebaut, die bis zum Ende der DDR Bestand hatte. Bis zu 1000 Mann Besatzung wären im Ernstfall bereit gewesen die Scud-Raketen zur Verteidigung der Deutschen Demokratischen Republik abzufeuern. Blickfang ist der knapp 50 Meter hohe Aussichtsturm, der damals frühzeitig feindliche Flugzeuge erspähen sollte und immer noch funktionstüchtig ist. Das gesamte Gelände wurde damals autark geführt und besitzt bis heute einen eigenen Frischwasserbrunnen und eine im Wald verborgene Kläranlage. Als die Anlage Anfang der 90er Jahre aufgegeben wurde ist auch die Stromversorgung demontiert worden, das heißt aktuell müssen Stromerzeuger zum Einsatz kommen. Highlight ist der Hauptbunker mit einer Grundfläche von 300m2 und einer Deckenhöhe von 8m. Der Hauptplatz diente als Abschussort der Scud-Raketen und kann heute als Multifunktionsplatz dienen.Angrenzend zur WildBear Base befindet sich eine Wohnsiedlung mit drei Wohnblöcken. Eine Einheit ist leerstehend und kann beispielsweise als Produktionsbüro umfunktioniert werden.

Relais & Chateaux Gutshaus Stolpe

Inmitten eines 10 ha großen, weitläufigen Parks mit altem Baumbestand liegt das Gutshaus Stolpe am Ufer der Peene im nordöstlichen Vorpommern. Die wechselvolle Geschichte des denkmalgeschützten Anwesens reicht bis ins frühe Mittelalter zurück. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten wurde das Gutshaus Stolpe 1996 als Hotel und Restaurant eröffnet, seit 2001 gehört es zu den Relais & Châteaux Hotels. Antikes Mobiliar, nobler englischer oder moderner Landhausstil prägen die Räumlichkeiten sowie die 36 Zimmer und Suiten des familiengeführten Landhotels, das seine Gäste mit Freundlichkeit und aufmerksamem Service begrüßt.

In dem mit einem Michelinstern ausgezeichneten Gourmetrestaurant überzeugt Küchenchef Kai Weigand mit seiner klassischen französischen Küche, Spezialitäten aus der Region werden im über 350 Jahre alten Wirtshaus Stolper Fährkrug serviert. Für Feste, Familienfeiern und Tagungen bietet der historische Pferdestall den stimmungsvollen Rahmen, die alte Haferscheune wird als Konzertsaal genutzt. Ruhe und Entspannung finden die Hotelgäste in der Wellness-Lounge mit Sauna, Dampfbad und beheiztem Außenpool. Im hoteleigenen Jagdrevier sind auch Gäste willkommen. Wer ohne Flinte auf die Pirsch gehen will, kann im Naturpark Flusslandschaft Peenetal mit einmaligen Naturerlebnissen rechnen. Hierfür stehen Solarboote, Motorboote, Kanus und Ruderboote zur Verfügung.

Historische Segelyacht

8,50m Jollenkreuzer Baujahr 1935 in SwinemündeHolzyacht Mahagoni/ Eiche mit verstecktem Motor20er SegelflächeLänge: 8,50mBreite: 2,25mmax.5 Personenincl.Skipper wenn gewünschtSegelrevier: OSTSEE Küste (Swinemünde,Wolgast,Peenemünde), Achterwasser, Stettiner Haff, Peene- liebevoll restauriert, und in dem Urzustand zurückversetzt( Bugzier, runde Bullaugen, Innen viel Messing- Schiffsname kann je nach Bedarf und Wunsch geändert werden (bin behilflich, bezüglich Anfertigung der Namensschilder usw.)- Flaggen: Deutsch und BUNDESMARINE, DDR, Polen, Kaiserliche Marine, Deutsches Reich, Komandantenwimpel der Kriegsmarine- Schwimmwesten sind vorhanden, sowohl neue als auch alte aus den 50iger Jahren- Marineblusen sind in blau (2 x) und in weiß mit Kieler Kragen (2 x) vorhanden, auch Bordhosen in weiß- Kapitänsmütze ist 2 x vorhanden – 1 x Kriegsmarine (Ltn.,ObLtn.,KapLtn.) in weiß, 1 x Jachtclubmütze in weiß- Matrosenmützen sind vorhanden: 2 x Kriegsmarine (1 x weiß 1 x blau), Mützenbezüge in weiß sind 2 x vorhanden, sowie aber auch diverse Mützenbänder der DDR Zeit (GST ,SEEPOLIZEI usw.)- U-Bootlederjacke KRIEGSMARINE in L in Farbe schwarz vorhanden!- Uniformjacke und Hose (L /98) in blau für Kapitänleutnant der KRIEGSMARINE mit Marine-Ehrendolch incl. Original Effekten vorhanden- 2 x US Navy Jacke in schwarz (M/L) vorhanden Leihgebühr für Filmaufnahmen: BOOT 150 Euro /Tag – auf Wunsch mit Skipper(ohne Aufpreis!) UNIFORMEN: je 25 Euro/Tag (VB)Des weiteren besteht der Kontakt zu Besitzern von 3 originalen MOTORBARKASSEN wie sie bei der Kriegsmarine im 2.WK als Komandantenbarkasse auf ZERSTÖRERN verwendet wurden,diese 3 befinden sich 2 x in Stralsund, 1 x in Ückermündenähere Infos : Bitte schauen Sie unter Drehbuchautoren: Kai-Uwe Ottenbreit

Rittergut Boemitz

Das Rittergut Bömitz im ehemals zu Schweden gehörenden Vorpommern an der Ostseeküste wurde erstmals im 14. Jhd. erwähnt. Das heutige Gutshaus wurde von Hermann Christoph von Hertell, einem ritterlichen Hauptmann, 1751 errichtet.Die mächtigen Grundmauern und der Gewölbekeller lassen auf das Vorhandensein einer Burg schließen, die vermutlich während des dreißigjährigen Krieges zerstört wurde.Im Laufe der Jahrhunderte wechselte es häufig die Besitzer. Der letzte private war Dr. Grunert aus Frankfurt a. M., der das Gut dann 1924 an die pommersche Landgesellschaft verkaufte, die es dann aufsiedelte. Dabei wurden im Dorf viele neue Bauernhöfe geschaffen. Das Gutshaus selbst wurde von der Kreisverwaltung Greifswald übernommen. Diese ließ 1929 durch Julius Broeckel ein Altersheim einrichten, das er bis 1952 in vorbildlicher Weise führte. Bei Kriegsende diente es zahlreichen Flüchtlingen aus dem Osten als Durchgangsstation. 1987 war das Heim dermaßen heruntergekommen und zerwohnt, daß es geschlossen wurde. Ein Berliner Elektrobetrieb kaufte es, um ein Ferienheim daraus zu machen…Zwischen 1990 und 1993 stand es dann leer und wurde verwüstet. Im Frühjahr 1994 begann das Ehepaar Backmann & Neumann mit der Sanierung und im Oktober 1995 ging es als Hotel & Restaurant in Betrieb.Die Glocken wurden 1937 von den Bömitzern und den Heimbewohnern gekauft und immer wieder gegen habgierige Machenschaften verteidigt. Zehn Jahre nach dem Ende des Altersheims läuten sie nun wieder zu wichtigen Ereignissen; und regelmäßig am Sonnabend und Sonntag werden sie von drei kräftigen Bömitzer Burschen in Schwung gebracht.

Kopfüber Haus

„Die Welt steht Kopf“ ist einmalig in Deutschland und Europa. Wir kennen nur ein Restaurant in Los Angeles, wo zwar der Rohkörper des Hauses auf dem Kopf steht, aber im Innenleben davon nichts zu merken ist.

Flughafen Heringsdorf

Der Heringsdorfer Regionalflughafen ist einer der ältesten deutschen Luftzielorte und galt neben dem bis 1972 betriebenen Flughafen in Leipzig-Mockau als der zweitälteste Flughafen auf dem Territorium der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Seebrücken Ahlbeck

Die historische Ahlbecker Seebrücke wurde 1899 mit einem 280 m ins Meer reichenden Seesteg in gründerzeitlicher Architektur errichtet und 1993 erneuert. Als einzige unter den zahlreichen Seebrücken an der Ostseeküste konnte Ahlbecks Seebrücke ihre historische Bausubstanz erhalten.

Bockwindmühle Pudagla

Die Bockwindmühle Pudagla gehört zum ältesten Windmühlentyp in Europa. Kernmerkmal dieses Mühlentyps ist es, dass das gesamte Mühlenhaus auf einem einzelnen dicken Pfahl (dem „Bock“) steht.

© 2021 · MV Filmförderung GmbH