Location-Guide

Friedländer Tor

Altstadt (41)

Das Friedländer Tor in Neubrandenburg wurde in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts im Stil der norddeutschen Backsteingotik errichtet.Die Namensbezeichnung „Friedländer Tor“ bezeichnet die Richtung der Ausfallstraße, der heutigen B 104. Sie führt zunächst in Richtung Nordosten und später über die B 197 weiter nach Friedland.Das Tor schützte die Stadt Richtung Pommern und wurde als Torburg mit 88 Meter Gesamtlänge ausgebaut. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Tor stadtseitig von General Tilly erstürmt, nachdem sich die kaiserlichen Truppen Zugang zur Stadt durch einen Mauerdurchbruch neben dem Tor verschafft hatten.Das Haupttor ist ein zweigeschossiger Torturm und besitzt auf der Stadtseite einen polygonalen Treppenturm. Dieser Treppenturm wurde im dritten Viertel des 15. Jahrhunderts zusammen mit der gesamten Stadtseite des Tores neu aufgebaut.Das Vortor mit kleinem Satteldach zwischen den Fialen ist ein zweistöckiger, weniger repräsentativer Bau. Er ist über zwei Mauern immer noch mit dem Haupttor verbunden. Die Fachwerkbauten zwischen den beiden Toren, die ehemaligen Toschreiber- bzw. Zoll- und Zingelwärterhäuser, beherbergen heute das Torcafé und eine Verkaufsgalerie. Im Vortor befindet sich ein Architekturbüro, im Haupttor eine Galerie und ein Klubraum.Erhalten geblieben ist auch der Zingel. Er befand sich vor der Doppeltoranlage des Friedländer Tores. Gebaut kurz vor dem Dreißigjährigen Krieg sollte dieses Bauwerk die Toranlage zusätzlich schützen. Der Bau verfügte auf der Stadtseite über tiefe Stichbogennischen und feldseitig war er mit Schießscharten versehen. Die ehemals verbindenden Zwingermauern zum Tor wurden im 19. Jahrhundert abgebrochen.



Kontaktinformationen

Stadt Neubrandenburg

Doreen Duchow
Friedrich-Engels-Ring 53
17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395- 5552412

Email: stadt@neubrandenburg.de
Zur Website

Anprechperson vor Ort

Doreen Duchow Pressestelle Stadt Neubrandenburg
Friedrich-Engels-Ring 53
17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395- 5552412

Email: doreen.duchow@neubrandenburg.de


zurück