Produktionsspiegel

Auf einmal war es Liebe

Fernsehfilm (108)

© ARD Degeto/Wüste Medien/ Christine Schröder
Produktion: Wüste Medien GmbH
Genre: Fernsehfilm
Drehort(e): Dömitz
Drehzeit: 12.11.-12.12.2018
Darsteller*innen: Julia Hartmann, Kostja Ullmann, Kim Riedle, Johannes Allmayer

Kurzübersicht

Der Spielwarenverkäufer und Nostalgiker Jakob (Kostja Ullmann), der noch immer an seiner Jugendliebe Marie (Julia Hartmann) hängt, trifft diese nach Jahren wieder. Aufgrund eines Missverständnisses glaubt Marie, dass Jakob mittlerweile ein erfolgreicher Fotograf sei. Da Jakob, der alles andere als erfolgreich ist, bemerkt, dass Marie ihn nun mit anderen Augen zu sehen beginnt, klärt er den Irrtum nicht auf. Und schneller, als Jakob „Notlüge“ sagen kann, findet er sich in einem Netz aus Halb- und Unwahrheiten wieder. Mit weiblichem Fachverstand der selbstbewussten Arbeitskollegin Lotte (Kim Riedle) strickt Jakob eine Vergangenheit, die ihn erfolgreicher und erwachsener darstellt, als er eigentlich ist. Dabei erhalten sie noch tatkräftige Unterstützung von Jakobs bestem Freund (Johannes Allmayer). Doch je näher Jakob seinem Ziel, Marie zurückzuerobern, kommt, desto mehr entfernt er sich von dem, was ihn wirklich ausmacht. Und schlimmer! Jakob entfernt sich von den Menschen, die ihn so mögen und lieben, wie er tatsächlich ist.

Credits

Autor:in: André Erkau Regie: André Erkau Regieassistenz: Katharina Dietl Kamera: Gero Steffen Produzent:in: Björn Vosgerau, Uwe Kolbe Szenenbildner:in: Sonja Strömer Kostüm: Rike Russig Maske: Mandula Hilf, Amal Boulos Aufnahmeleitung: Maria Hoffmann Sender/Redaktion: Carolin Haasis ARD, Degeto Casting: Deborah Congia


zurück