BITTE NACH MITTE! DIE SCHAUSPIELSCHULE ERNST BUSCH ZIEHT UM

Dokumentarfilm (86)

Produktion: Moving-Angel GmbH
Genre: Dokumentarfilm
Drehort(e): Hiddensee
Drehzeit: 20.-21.September 2018

Kurzübersicht

Der Dokumentarfilm skizziert Wesen und Wirken, Geschichte und Gegenwart der Berliner Schauspielschule „Ernst Busch“. Er nimmt den Umzug der Schule 2018 zum Anlass, die Widersprüche von künstlerischen und ökonomischen Interessen im Berlin der Nachwendezeit und auch der Gegenwart einzufangen. Nach dem Ende der DDR drohte der Schule das Aus: Das Gebäude war baufällig, Berlin war pleite, die Suche nach einem neuen Standort drohte zu scheitern. Die Studierenden selbst erkämpften sich schließlich unter dem Motto „Bitte nach Mitte!“ den neuen Standort.Im Laufe des Films rückt der Umzug immer weiter in den Hintergrund. Die Regisseurin, selbst Absolventin der „Ernst Busch“, zeigt, was die Hochschule noch heute zu einer der angesehensten Schauspielschulen macht. Sie porträtiert Lehrende und Lernende, die der Schule seit jeher ihr unverwechselbares Gesicht geben. Sie zeigt eine Institution mit Widerstandsgeist zu allen Zeiten ihrer Existenz. Schauspieler und Regisseur Leander Haußmann beschreibt das so: „Diese Schule hat sich tapfer und aufrecht durch alle Zeiten geackert.“

Credits

Autor:in: Anne Osterloh Regie: Anne Osterloh Kamera: Jean Christophe Blavier Ton: Jan Brett Produzent:in: Birgit Baumgärtner Sender/Redaktion: RBB