Wie aus heiterem Himmel

Dokumentarfilm (86)

Produktion: Koppfilm, Berlin
Genre: Dokumentarfilm
Drehort(e): Anklam
Drehzeit: Frühling, Sommer 1998

Kurzübersicht

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium im mecklenburgischen Anklam, 1961: Um gegen den Bau der Berliner Mauer zu protestieren, erscheinen alle Schüler der Klasse 12 b schwarz gekleidet zum Unterricht - gemäß dem Motto "Ich trage meine Zukunft zu Grabe". Die SED-Führung greift hart durch. 26 Pennäler werden der Schule verwiesen, drei landen im Knast, fünf Lehrer verlieren den Job.

Credits

Regie: Jens Becker Kamera: Uwe Mann Ton: Uli Seidler Schnitt: Dorothea Brühl