X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Doku-Spielfilm

Kühe vom Nebel geschwängert – Therapie statt Strafe

In einer Mischung aus Spiel- und Dokumentarfilm erzählt der weitgehend improvisierte Film von der (fiktiven) Schlossbesitzerin Renate Schwetzig-Marumba, die eine Gruppe von Berliner Sozialfällen (die reale Obdachlosen-Theatergruppe „Die Ratten“) zu einer Kunsttherapie auf ihr Anwesen einlädt. Doch leider verkehrt sich die gut gemeinte Aktion ins Gegenteil: Renate wird von ihren Gästen als Geisel genommen. Neben der Spielhandlung zeigt der Film immer wieder dokumentarische Szenen aus dem Leben der Darsteller, das von Drogen und Alkohol geprägt ist. Die Theaterarbeit bedeutet für sie einen letzten Halt, der sie vor dem endgültigen Absturz bewahrt.

© 2021 · MV Filmförderung GmbH