X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Fernsehfilm

ALASKA

Nach dem Tod ihres pflegebedürftigen Vaters findet die schweigsame Mittvierzigerin KERSTIN auf einer Kajaktour langsam zurück ins Leben. Gerade als sie beginnt, sich in eine andere Camperin zu verlieben, tritt ihr entfremdeter Bruder mit einem Erbstreit auf den Plan. Doch Kerstin hat nicht vor, sich damit auseinanderzusetzen. Ein stilles Wasserwander-Roadmovie als elegische Geistergeschichte in vier Kapiteln.

Das Begräbnis (AT)

Improvisation-Projekt 6×45 min. & 90 min. Sie kommen alle zusammen, um Abschied von Wolff-Dieter Meurer zu nehmen: Geschätztes Mitglied der Gemeinde Lassahn am Schaalsee in Mecklenburg-Vorpommern. Geliebter Ehemann der im Dorf unbeliebten Gaby Krolmann-Meurer. Vater von vier Kindern – Sabine Stenz-Meurer, Thorsten sowie Mario Meurer aus erster Ehe mit Hildegard Meurer und Kevin Krolmann-Meurer aus zweiter Ehe. Geschäftsführer der Sanitärfirma Meurer. Freund aus DDR-Zeiten, der für manche zum Feind wurde. Kaum ist der Sarg unter der Erde, kommen schmutzige Geheimnisse ans Licht und einige Fragen tauchen auf: Wer war Wolff-Dieter Meurer wirklich, welchen Repressionen der Stasi war er ausgesetzt und was passiert mit dem Erbe?

DIE HEIMSUCHUNG

Ben arbeitet beim Zeugenschutz der Polizei. Nachdem er bei einem missglückten Einsatz angeschossen wurde, überredet ihn seine Freundin Marion, zusammen an die Ostsee zu fahren. Hier, wo auch seine Eltern Ralph und Anke leben, hat Ben als Kind seine Ferien verbracht. Doch nachdem sein bester Freund Timmi mit elf Jahren tragisch verunglückte, war er nie wieder dort. Viele Jahre dachte Ben, Timmi sei damals ums Leben gekommen und fühlte sich für dessen Tod verantwortlich. Doch nun erfährt er, dass Timmi überlebt hat – und im Wachkoma liegt. Gemeinsam mit Marion gelingt es Ben, Kontakt zu Timmi herzustellen und über ein MRT-Verfahren sogar mit ihm zu kommunizieren. Er beginnt, die Ereignisse von damals zu rekonstruieren, um Timmi durch die Konfrontation mit seinem Trauma zurück ins Bewusstsein zu holen. Doch je tiefer Ben in die Vergangenheit eindringt, desto mehr gerät seine eigene Welt ins Wanken …

Berthold Beitz – ein unruhiges Leben

Deutschland 1973. Krupp, eines der größten deutschen Industrieunternehmen, kämpft ums Überleben. Nur ein Mann glaubt, es retten zu können: Berthold Beitz. Seit über 20 Jahren lenkt er bereits die Geschicke von Krupp. Er weiß, das wichtigste Kapital des Unternehmens ist sein guter Name. Deshalb entscheidet er sich zu einem ungewöhnlichen Schritt. Er beauftragt den Historiker Golo Mann, ein Buch über Krupp zu schreiben.Es ist die Begegnung zweier Männer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnte. Beitz, der sich aus einfachen Verhältnissen hochgearbeitet hat, ein zupackender Macher und charismatischer Sonnyboy. Golo Mann, Großbürger, ewiger Sohn und zaudernder Melancholiker. Während der eine mit der Vergangenheit nichts mehr zu tun haben will, entwickelt der andere zunehmendes Interesse an dessen Geschichte: Als junger Mann rettete Beitz im Zweiten Weltkrieg im besetzten Polen Hunderten von Juden das Leben. Wie kann er nun mit den Tätern von damals zusammenarbeiten und Krupp, die einstige „Waffenschmiede der Nation“, retten wollen? Für Golo Mann ein Rätsel, dem er auf die Schliche kommen will. Wie sollen wir mit der eigenen Vergangenheit umgehen? Über diese Frage entwickelt sich die Begegnung der beiden ungleichen Männer zu einem regelrechten Duell und mündet schließlich in der Eskalation. (ARD)

Pretty Mama

24 Stunden täglich voller Einsatz für die Familie – Karin bräuchte eine Auszeit. Als sie bei einem Preisausschreiben gewinnt, entflieht sie dem Alltagsstress und der kriselnden Ehe mit Peter für eine Woche Wellnessurlaub in einem Luxushotel an der Ostsee.Zwar gilt sie zunächst nur als das „Preisausschreiben“ und muss um ihre versprochene Suite mit Meerblick kämpfen, doch rasch spürt das Personal, dass sie sich nicht zweitklassig behandeln lässt. Karin bewegt sich unbeschwert zwischen all den schwerreichen Hotelgästen, wobei sie vor allem von Betty Billerbeck mit Argusaugen beobachtet wird. Betty ist reich und bewohnt, als Teilhaberin des Hotels, eine Luxussuite direkt nebenan. Als der Flirt zwischen Karin und Michel, dem attraktiven und charmanten Barpianisten, immer heftiger wird, schreitet Betty ein. Denn Michel gehöre ihr, wie sie unmissverständlich klarstellt. Allerdings sieht Michel das ganz anders. Auf der Tanzfläche geben er und die leidenschaftliche Tänzerin Karin ein perfektes Paar ab. Karin gibt sich ihren Gefühlen hin und verbringt eine Nacht mit Michel.Von der Affäre seiner Frau nichts ahnend, steht am nächsten Tag plötzlich ihr Mann Peter vor der Tür, um die Ehe zu retten. Zu allem Überfluss wird Bettys wertvolles Kollier gestohlen. Wenn Karin es bis zum Mittag nicht wiederbringen könne, so droht Betty ihrer Konkurrentin, werde sie eine aufschlussreiche Unterredung mit Peter führen. In dieser Situation macht ihr Michel ein fast unwiderstehliches Angebot: Karin soll ihn auf einer Kreuzfahrt durch die Karibik begleiten. Karin ist in der Zwickmühle.

Die Gustloff

Der historische Event-Zweiteiler greift das erschütternde Schicksal der Menschen an Bord des Flüchtlingsschiffes „Wilhelm Gustloff“ auf, dass im Januar 1945 versuchte, tausende Flüchtlinge vor der anrückenden Roten Armee in Sicherheit zu bringen. Zu dieser Zeit warteten zehntausende Menschen in der Danziger Bucht auf ihre Evakuierung über die Ostsee, denn nur dieser Weg war noch möglich. Am 30. Januar legte die „Gustloff“ im heute polnischen Ostseehafen Gotenhafen (Gdynia) Richtung Westen ab. An Bord des völlig überfüllten Schiffes befanden sich mehr als 10.000 Menschen. Es waren Frauen, Kinder, Verwundete, aber auch Soldaten einer U-Boot-Lehrdivision. Alle waren überglücklich, eine der begehrten Plätze an Bord ergattert zu haben und noch ahnte niemand, welches Schicksal dem einstigen Vorzeigeschiff der „Kraft durch Freude“ – Flotte bevorstehen sollte. Am Abend des gleichen Tages trafen drei Torpedos eines russischen U-Bootes das Schiff- die Gustloff sank innerhalb von nur etwas mehr als einer Stunde. Rund 9300 Menschen kamen dabei in der eiskalten Ostsee ums Leben, nur ca. 1200 Menschen überlebten. Es war die größte Schiffskatastrophe der Geschichte der Seefahrt.

Insel des Lichts

Nora Bernd ist eine beliebte Lebensberaterin im Fernsehen. In ihrer Sendung bringt sie Menschen zum Reden, sucht Auswege aus Lebenskrisen und bietet praktische Lebenshilfe an. Niemand weiß, dass Nora lediglich für Andere Antworten findet, während ihr eigenes Leben in Scherben liegt. Vor vielen Jahren hat sie ihren Mann Heiner (Jan Fedder) und ihre Tochter Jenny verlassen. Jenny – damals 13 – hat ihr das nie verziehen. Bis heute hat Nora keinen Kontakt zu ihrer Tochter, die alle Briefe und Päckchen ungelesen zurückschickt. Als Nora mit ihrer Sendung das zehnjährige Jubiläum feiert und ihre „Familie“ vorgestellt wird, beginnt die schöne Fassade einzustürzen. Jenny ist enttäuscht über die Unehrlichkeit ihrer Mutter und stellt sie vor einem Millionenpublikum bei einer Live-Talkshow zur Rede. Sie fordert ihre Mutter auf, endlich die Wahrheit zu sagen. Bis es jedoch zu der längst fälligen Aussprache der beiden kommt, ist es ein steiniger Weg, der sie auf die Insel Rügen führt. An den Ort, an dem die Familie vor vielen Jahren einmal sehr glücklich war

Mordgeständnis

Staatsanwältin Sonja Göpfert fährt mit leichtem Gepäck zum Berliner Haupt-bahnhof. Wenig später findet Haushälterin Hanna erst ein blutverschmiertes Messer im Müllcontainer, dann Sonjas Ehemann Bernhard erstochen am See. Kommissar Markert schaltet Sonjas Kollegin, die junge, ehrgeizige Staatsanwältin Juliane Bertram in die Ermittlungen ein. (Quelle: ZDF)

Die Welt wird eine andere sein

Auf einem Rummel, Mitte der 1990er-Jahre, fällt Aslis Blick zum ersten Mal auf Saeed, als der bange aus einem Karussell aussteigt, kurz bevor die Fahrt beginnt. Beim Flaschendrehen auf einer Wohnheimparty kommen sie sich näher. Asli ist fasziniert von Saeeds Charisma und seinem Selbstbewusstsein. Obwohl ihre Mutter gegen die Beziehung ist, heiraten die beiden Studierenden heimlich. In einer Hamburger Moschee versprechen sie einander, zusammenzubleiben und die Geheimnisse des anderen zu wahren. Asli versucht zwischen Selbstbestimmung, ihrem traditionellen Elternhaus und ihrer aufopfernden Liebe ihren Weg zu finden. Dann verschwindet Saeed. Seine Entscheidung verändert Aslis Leben, bevor er die ganze Welt erschüttert.

McLenBurger – Einmal im Leben (AT)

Hilde, bislang Mitarbeiterin in dem Fastfood-Restaurant, das ihr Sohn Thomas führt, will nach ihrer überraschenden Entlassung mit Freundinnen ein eigenes Burger- Restaurant eröffnen und setzt dafür den Familienfrieden aufs Spiel.

© 2021 · MV Filmförderung GmbH