X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

DDR-Stil (1950-1989)

Kulturhaus Groß Grabow

Inmitten der herrlichen Natur Mecklenburgs gelegen bietet das ehemalige Kulturhaus der DDR, 7 Gästezimmer, einen riesigen lichtdurchfluteten Saal mit Bühne und Empore und einen Raum im Souterrain. Zum Gelände gehören außerdem ein großer Garten mit Teich und eine Terrasse.

Das Haus ist sorgfältig renoviert worden, z:b. sind die DDR- Kronleuchter ebenso noch vorhanden wie auch die neuen Fenster im Hause wie die ursprünglich angelegten Sprossenfenster angelegt wurden.

Im Dorf gibt es noch einige LPG-typische Bauwerke.

Einen ganz besonderen Eindruck der Annehmlichkeiten, der schöpferischen Atmosphäre und der Möglichkeiten unseres Hauses bekommen Sie im nachfolgenden Video. Es wurde während der Aufnahmen zur neuesten CD der Band Kelso Lane aus Magdeburg gedreht, die 2 Wochen lang bei uns im Haus mit Kind und Kegel gearbeitet, erschaffen, gespielt, diskutiert, komponiert, probiert, aufgenommen und gechillt haben.

Hier das Video: https://youtu.be/k1M_BAOhUNo

WildBear Eventlocation

Die WildBear Base liegt in Mitten des größten zusammenhängenden Waldgebiets von Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis Vorpommern-Greifswald. In den 60er Jahren wurde hier eine Raketenbasis der NVA gebaut, die bis zum Ende der DDR Bestand hatte. Bis zu 1000 Mann Besatzung wären im Ernstfall bereit gewesen die Scud-Raketen zur Verteidigung der Deutschen Demokratischen Republik abzufeuern. Blickfang ist der knapp 50 Meter hohe Aussichtsturm, der damals frühzeitig feindliche Flugzeuge erspähen sollte und immer noch funktionstüchtig ist. Das gesamte Gelände wurde damals autark geführt und besitzt bis heute einen eigenen Frischwasserbrunnen und eine im Wald verborgene Kläranlage. Als die Anlage Anfang der 90er Jahre aufgegeben wurde ist auch die Stromversorgung demontiert worden, das heißt aktuell müssen Stromerzeuger zum Einsatz kommen. Highlight ist der Hauptbunker mit einer Grundfläche von 300m2 und einer Deckenhöhe von 8m. Der Hauptplatz diente als Abschussort der Scud-Raketen und kann heute als Multifunktionsplatz dienen.Angrenzend zur WildBear Base befindet sich eine Wohnsiedlung mit drei Wohnblöcken. Eine Einheit ist leerstehend und kann beispielsweise als Produktionsbüro umfunktioniert werden.

Freakland

Ein ehemaliges FDJ Lager (4,4 ha), das mittlerweile als Festival Gelände genutzt wird. Zum Objekt gehören ein Event-Raum, ein Saalgebäude mit Küchenbereich, Lagermöglichkeiten, ein Billardraum und eine Außenbar sowie ein Seminargebäude. Des weiteren befinden sich auf dem Gelände eine Lagerfeuerstelle, eine große Wiese und ein Sportplatz (Basketball, Badminton).

Raketenmuseum Demen

Die „Villa Polar-Stern“ wurde vor über 100 Jahren als familiengeführte Pension am „Bülow Weg“ (heute Ostseeallee) erbaut. Im denkmalgeschützten Haupthaus (kein Fahrstuhl) stehen dreiundzwanzig gemütlich-elegante Zimmer zwischen 18 und 32m² zur Verfügung. Die unterschiedliche Größe der Zimmer spiegelt die Individualität und Tradition der Bäderarchitektur wider. Sie verbinden historisch Gewachsenes mit allen modernen Annehmlichkeiten, zum Teil mit Balkon beziehungsweise Loggia.

Nachstehendes Video von Björn Fischer, ein kühlungsborner Videokünstler, vermittelt einen Eindruck unseres Ambientes in bewegten Bildern:

Ostsee-Grenzturm-Museum

Der Ostsee – Grenzturm BT11, hoch im Norden, in Kühlungsborn .

Weit über die Ostsee schaut der Besucher aus der Perspektive eines Grenzsoldaten der DDR von diesem Turm. Wer den mutigen Schritt über die Ostsee wagte, sollte von hier erspäht werden. Gigantische Scheinwerfer auf der Promenade leuchteten dazu das Meer ab. Viele Fluchtversuche begannen und fanden hier bei Kühlungsborn ihr tragisches Ende.

Hausensemble von 1959

Dieses dreiteilige Hausensemble von 1959 ist noch im Originalzustand mit alten Kastenfenstern und DDR-Kratzputz. Die Location verfügt über einen großen Außenbereich von ca. 3000 qm, der teilweise mit weiteren Nebengebäuden bebaut ist. z. B. ein altes Gewächshaus und ein halb fertiges weiteres Gebäude, das ursprünglich als festes Imkerhaus geplant war. Des weiteren gibt es noch ein separates Gartengrundstück mit einer Datscha aus den 80ern mit einer überdachten Terrasse, die auch zur Verfügung stände.Das Gelände verfügt über alten Obstbaumbestand und eine Wiese Innenaufnahmen sind auf Anfrage möglich.

Campingplatz Gatsch Eck

Der Campingplatz Gatsch Eck …… ist der einzige Campingplatz am Tollensesee in Mecklenburg- Vorpommern. Er ist insbesondere für die Urlauber geeignet, welche Ruhe und Erholung in der Natur, direkt am Wasser suchen. Er liegt fernab von Straßen, unmittelbar am See und bietet auch Durchreisenden höchstattraktive Stellplätze mit einem traumhaften Blick über den See auf die Stadt Neubrandenburg.Der Campingplatz liegt mitten in einem Waldgebiet und bietet somit Sonnen- und auch Schattenplätze. Wassersportler werden viele Möglichkeiten gegeben, ihr Hobby auszuleben. So bietet der Platz Bootsanlegeplätze für Motor- und Segelboote, natürlich einen eigenen Badestrand sowie für Taucher eine in kurzer Entfernung liegende Ruine einer ehemaligen Torpedoversuchsanlage. Natürlich können auf dem See auch Windsurfer oder Angler ihren Neigungen frönen.Ein Radwanderweg rund um den Tollensesee (ca. 35 km) welcher zu 80% durch idyllische Wälder führt, bietet den Radlern ebenfalls einige Sehenswürdigkeiten. Direkt am Campingplatz befindet sich eine Dampferanlegestelle, welche von einem großen Ausflugsdampfer ständig angefahren wird.Auf dem Platz befinden sich ein Volleyballspielfeld sowie genügend freie Grünflächen auf denen Boccia oder sonstige Spiele gespielt werden können. Der Platz verfügt über ein neu saniertes Sanitärgebäude, welches in nächster Zukunft noch erweitert wird. In einem separaten Gebäude werden Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung gestellt. Ein neu errichtetes Gemeinschaftshaus bietet auch an Regentagen Platz um Gesellschaftsspiele durchzuführen.Eine kleine Verkaufseinrichtung für Waren des täglichen Bedarfs ist täglich geöffnet. In den Sommerferien liefert ein örtlicher Bäcker täglich frische Backwaren.

Seehotel SILZ

Ehemaliges Seehotel Silz – heute eine Jagdschule. Das Objekt liegt direkt am einsamen Nordwestzipfel des Fleesensees, im Zentrum des traditionellen Jagdgebietes Nossentiner Hütte/Schwinzer Heide an der Mecklenburgischen Seenplatte – etwa 6 Kilometer nördlich der Stadt Malchow und 17 Kilometer westlich von Waren (Müritz).

Das Haus verfügt über 10 nutzbare Gästezimmer (voll eingerichtet mit Bad & Dusche) sowie einen großen Gastraum mit Bar, Küche, Spülküche und weiteren öffentlichen Bereichen. Das Haus hat 2 Etagen, eine Terrasse und liegt auf einem 14.000 m² großen Seegrundstück. Ein Bootssteg ist vorhanden – jedoch etwas morsch. Rings um das Grundstück befinden sich nur Wasser, Felder, Bäume und Wiesen. Die Zubringerstraße endet am Grundstück. Das Gebäude nebst Grundstück kann zusammen mit einem hervorragenden Koch sowie 2 Servicekräften für Hotel & Gastronomie gemietet werden. Der Schulbetrieb würde sich nach der Inanspruchnahme der Location richten.

Eine Besichtigung ist nach Absprache jederzeit möglich. Nebengebäude sind vorhanden. Dazu zählen die Schulungsräume mit WC´s und Dusche, eine Halle und 2 Garagen (zusammenhängend) sowie eine Holzhütte mit Veranda. Diese reihen sich ums Haus im seitlichen und hinteren Bereich. Ein alter Bienenwagen ist ebenfalls noch vorhanden. Das Einverständnis zur Vermietung liegt seitens der Eigentümer vor. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Haus der Kultur und Bildung HKB

Das Haus der Kultur und Bildung (HKB) ist ein kulturelles Veranstaltungszentrum in Neubrandenburg. Der im Zentrum der Stadt nördlich des Marktplatzes gelegene Gebäudekomplex gilt als bedeutendes Zeugnis der Architektur der 1960er Jahre in der DDR und ist für Mecklenburg-Vorpommern einzigartig. Das im Volksmund als „Kulturfinger“ bezeichnete Hochhaus an der Südseite des Komplexes gehört zu den das Stadtbild prägenden Bauten.

© 2021 · MV Filmförderung GmbH