X
MV Filmförderung.
zurück zum Seitenanfang

Park-/Grünanlagen

Kulturhaus Groß Grabow

Inmitten der herrlichen Natur Mecklenburgs gelegen bietet das ehemalige Kulturhaus der DDR, 7 Gästezimmer, einen riesigen lichtdurchfluteten Saal mit Bühne und Empore und einen Raum im Souterrain. Zum Gelände gehören außerdem ein großer Garten mit Teich und eine Terrasse.

Das Haus ist sorgfältig renoviert worden, z:b. sind die DDR- Kronleuchter ebenso noch vorhanden wie auch die neuen Fenster im Hause wie die ursprünglich angelegten Sprossenfenster angelegt wurden.

Im Dorf gibt es noch einige LPG-typische Bauwerke.

Einen ganz besonderen Eindruck der Annehmlichkeiten, der schöpferischen Atmosphäre und der Möglichkeiten unseres Hauses bekommen Sie im nachfolgenden Video. Es wurde während der Aufnahmen zur neuesten CD der Band Kelso Lane aus Magdeburg gedreht, die 2 Wochen lang bei uns im Haus mit Kind und Kegel gearbeitet, erschaffen, gespielt, diskutiert, komponiert, probiert, aufgenommen und gechillt haben.

Hier das Video: https://youtu.be/k1M_BAOhUNo

Freakland

Ein ehemaliges FDJ Lager (4,4 ha), das mittlerweile als Festival Gelände genutzt wird. Zum Objekt gehören ein Event-Raum, ein Saalgebäude mit Küchenbereich, Lagermöglichkeiten, ein Billardraum und eine Außenbar sowie ein Seminargebäude. Des weiteren befinden sich auf dem Gelände eine Lagerfeuerstelle, eine große Wiese und ein Sportplatz (Basketball, Badminton).

Klosterruine und -scheune Eldena

Mit seinen Gemälden und Zeichnungen machte Caspar David Friedrich (1774–1840) die Ruine des mittelalterlichen Zisterzienserklosters Eldena weithin bekannt. Die Überreste des einst bedeutenden Klosters (1199 gegründet, 1533 aufgehoben, im Dreißigjährigen Krieg geplündert/fortwährend zerstört, seit 1828 geschützt) sind eingebettet in eine Parkanlage mit altem Baumbestand, darunter 180-jährige Eichen, aber auch Streuobst, welche die Ideen Friedrichs verbildlichen und die romantische Atmosphäre der Anlage prägen. Den Hauptakzent der Ruine bildet die imposante Westfassade der ehemaligen Klosterkirche mit der hohen spitzbogigen Fensteröffnung. Einige der ältesten Grabplatten der Region und die vermutete Grablege von Pommernherzögen befindet sich auf dem Gelände.Die behutsam sanierte Klosterscheune liegt direkt auf dem Gelände.Im Sommer ist die Klosterruine Kulisse für das älteste Open-Air-Jazz-Festival der Region, den mittelalterlichen Klostermarkt, Theater und Konzerte. Die Klosterruine ist Wahrzeichen, Naherholungsgebiet und bedeutender Ort auf der Europäischen Route der Backsteingotik. 1 h östlich von Rostock, 1,5 h westlich von Stettin, 2,5h nördlich von Berlin gelegen. Die Location war in der Vergangenheit Drehort verschiedener Musikvideos.

Schloss Kummerow

1730 fertiggestellt, ist die Geschichte von Schloss Kummerow eng mit der Historie der Familie derer von Maltza(h)n verbunden.
Das Schloss am Kummerower See ist in seiner gesamten Anlage elegant und pragmatisch zugleich und zeugt von den Arbeits- und Machtverhältnissen einer untergegangenen Epoche.

2011 ging Schloss Kummerow in den Besitz des jetzigen Eigentümers über, der das Schloss als öffentlich zugängliche Kunsthalle ausstatten und mit seiner Fotografischen Sammlung bespielt. Sein Sanierungskonzept umschließt die Spuren der Vergangenheit und setzt sichtbar nur dort Neues, wo Fehlstellen entstanden sind.

Eine erste Ausstellung zum Tag des offenen Denkmals am 20. September 2015 zog 4.000 Besucher an. Mit dem Werk des Dresdner Malers Eberhard Göschel wurde die Art des Umbaus erfolgreich unterstrichen. Die Wahl des Künstlers und das Sanierungskonzept gingen hier Hand in Hand, um den Geist der erhaltenen Spuren mit der Malweise des Künstlers aufzuladen und seine künstlerische Haltung interessant mit der Geschichte des Hauses zu verzahnen.

Hinterlassene Spuren, die vom Leben in wechselnden Ideologien erzählen. So steht im Spiegelsaal, erhalten als alte Wandbemalung: „Ich bin das Schwert! Ich bin die Flamme! Ich habe euch erleuchtet in der Dunkelheit, und als die Schlacht begann, focht ich voran, in der ersten Reihe.“ Auch wenn die Zeitläufte das Heine Zitat seiner ehemaligen sozialistischen Propaganda entleert haben, soll es das Haus in seiner collagehaften Erscheinung mit feudalen Versatzstücken zu neuem Leben anfeuern.

Zum Schlossensemble gehört der Schlosspark und die ehemaligen noch unsanierten Wirtschaftsgebäude. Das Schloss liegt direkt am Kummerower See. Es gibt Aufenthaltsräume, Toiletten, Strom, Internet und genügend Parkplätze.Rund 35 Räume auf zwei Etagen mit einer Gesamtfläche von 3500 m².

Gutshaus Manderow

Erstmals wurde Gut Manderow im Jahre 1228 als Sommerresidenz des Bischofs zu Ratzeburg erwähnt. Im 16. Jahrhundert entstand hier ein Rennaissancebau, auf dessen Fundament das heutige Herrenhaus Manderow im Jahr 1880/1922 im neobarocken Stil errichtet wurde. Das Gut befand sich seit 1715 im Besitz der Familie Ditmer. Ab 1799 bis 1945 gehörte es der Familie Martienssen. Bereits zu DDR-Zeiten wurde das Gutshaus zum Wohnhaus umgebaut. Aktuell wird das Haus schrittweise saniert und befindet sich noch in einem rohen, aber gut nutzbaren Zustand. Strom und Wasser sind vorhanden.Zum Haus gelangt man über eine repräsentative Auffahrt, in deren Mitte zwei große Linden auf einer Rasenfläche stehen.Insgesamt umfasst das Gutshaus 809 qm Wohnfläche verteilt auf Erdgeschoss, 1. Obergeschoss und Dachgeschoss. Es ist voll unterkellert mit einer Deckenhöhe von 2,20 m.Inzwischen wurden weitestgehend die bauzeitlichen Grundrisse wieder hergestellt. Im Erdgeschoss befinden sich die repräsentativen Räume, wie Empfangszimmer (31qm), Damen- (36 qm) und Herrenzimmer (32 qm), Speisezimmer (42 qm) und Wintergarten (25 qm) mit einer Deckenhöhe von 3,70 m. Im 1. Obergeschoss befinden sich die ehemaligen Privaträume der Gutsfamilie mit einer Deckenhöhe von 3,10 m, im Dachgeschoss die ursprünglichen Zimmer der Bediensteten.Zur Vorderseite gibt es einen Balkon im ersten Obergeschoss, zur Südseite eine Dachterrasse.Es gibt eine große Eingangshalle (42 qm) mit einer repräsentativen Treppe ins Obergeschoss und eine zweite Gesindetreppe bis ins Dachgeschoss.Das Haus verfügt über einen circa ein Hektar großen verwilderten Park.Manderow ist ein kleines Gutsdorf mit circa 50 Häusern und ist umgeben von landwirtschaftlichen Ackerflächen und Wiesen. Es is circa zehn Kilometer von Wismar entfernt.

www.facebook.com/gut.manderow

Gutshaus Penzlin

Das denkmalgeschützte Herrenhaus des ehemaligen Rittergutes Penzlin liegt, wunderschön von einem großen Park mit altem Baumbestand umgeben, direkt oberhalb des Penzliner Sees inmitten einer reizvollen hügeligen Landschaft.

Die ehemalige Gutsanlage ist mit Speicher und Nebengebäuden sowie den ehemaligen Gutskaten noch erkennbar. Das jetzige Herrenhaus entstand vermutlich Mitte des 18. Jahrhunderts auf einem Vorgängerbau durch die Familie von Lützow. Heute hat das Haus ein klassizistisches Äußeres, eine Veränderung Anfang des 20. Jahrhunderts ist an denkmalgeschützen Jugendstilkacheln in Teilbereichen und dem Speichergebäude erkennbar. Über die Jahrhunderte wechselten die Besitzer bis 1945. Dann wurden Flüchtlinge untergebracht, die örtliche LPG übernahm den Hof und es befanden sich neben der LPG- Küche ein Kindergarten, Krankenstation, Konsum-Geschäft, Wohnungen und ein Kultursaal im Haus.

Seit dem Jahr 2003 stand das Haus leer und verfiel zusehends bis 2015 neue Besitzer das Haus erwarben, um ein Stück Kulturgut des Landes zu retten und wiederzubeleben. Sie unternahmen eine Komplettsanierung unter Erhalt und Ergänzung aller bauzeitlichen Originalteile wie Türen, Dielenböden und Fensterverkleidungen. Alle Wände würden wieder mit Lehmputz versehen und es fand ein Rückbau zum ursprünglichen Grundriss statt, der Platz für neues Leben auch in in größerer Runde bietet.
2018 wurde die Sanierung fertig gestellt, im Speicher entstehen noch Gästewohnungen und 2019 findet die erste Teilnahme an der Sommer Remise statt. Spaziergänge und Spielen im 2 ha großen Park, Hausführungen mit Hinweisen auf die Geschichte des Gebäudes und Gespräche mit den Hausherren stehen auf dem Programm.

Gut Pohnstorf

Auf Gut Pohnstorf in der Mecklenburgischen Schweiz ist es ziemlich ruhig. Wenn Sie möchten.
Dann können Sie die Zeit im Garten des Gutshauses verstreichen lassen, ein Buch am Kamin lesen und genießen, dass keine größere Straße in der Nähe ist. Oder Sie füllen Ihren Tag mit Programm beim Mountainbiken, Rennrad fahren, Feiern mit Familie und Freunden. Oder Sie mieten das ganze Gutshaus für eine Hochzeit, Tagung oder wecken die Potenziale in Ihrem Team.
Oder machen Sie alles auf einmal, bleiben ein paar Tage im Gutshaus und verbinden Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern mit Homeoffice auf dem Land.

Gutshaus Dersentin – La Dersentina

Das denkmalgeschützte Gutshaus mit einzigartigem Ballsaal liegt im unberührten Naturpark Mecklenburgische Schweiz in weitläufiger Hügellandschaft und ist umgeben von kilometerlangen Obstalleen.
Schloss und Gutspark wurden über Jahre durch die deutsch-argentinischen Bewohner restauriert und es entstanden Ferienwohnungen im Stile des Klassizismus und traditionellen argentinischen Estancia-Stil.

BESONDERHEITEN
Was gibt es im Gutshaus Dersentin…

…reichlich Platz mit Ambiente des 19. Jahrhunderts, im EG dominiert Klassizismus, im OG argentinische Estancia, grosser Ballsaal mit Terrasse zum Park: idealer Platz für Gruppenevents in ungestörter Atmosphäre: z.B. Tango, Milonga, Geburtstage, Offsites, Teambuilding…

– 3 Ferienwohnungen für ca 20 Personen im Nebenhaus „Dependencia“, 300m entfernt
– in fast jedem Zimmer ist ein Kaminofen oder Kachelofen
– einen 200 Jahre alten Landschaftspark mit denkmalgeschützten Bäumen (Rotbuchen, Eichen, Eiben, Platanen)- Orte zur Musse, zum Träumen und Verweilen
– Bäcker, Supermarkt, Schlachter, Bankautomat, Tankstelle, Arzt um die Ecke in Lalendorf, Badesee, ca 5km
– eine anmutige Hügellandschaft und Natur pur – mitten im Naturpark „Mecklenburgische Schweiz“
– einen von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang bestimmten Tagesablauf
– Tischtennis, Tischkicker, Volleyballplatz, Badminton u.a. Spiele, Fahrradwege und Fahrräder
– einen Märchenwald (Karnberg) hinter dem Haus & Park mit Rehen und anderem Wild
– engagierte Mitbewohner und nette Nachbarn
– einen einzigartigen Ballsaal mit Zugang zum Park, den man auch mieten kann
– Kunstatelier www.seraphin-art.de
– frisches Obst zum Selbstpflücken, siehe mundraub.org
– Südamerikanische Flexibilität, natürlich sprechen wir auch Spanisch
– ganz neu: eine Holz-Zentralheizung mit fast 0 Emissionen
– Radwanderweg „Pfad der Geschichte“ direkt am Haus

Was gibt es hier nicht ?
Hektik
Neubau-feeling
verpestete Luft, es sei denn der Nachbar mistet aus
Fernsehen, W-Lan, guten Handempfang (wir warten auf den Breitbandausbau), bis dahin: Digital Detox und keinen Elektrosmog
Gastronomie. Wir sind ein Selbstversorgerhaus

Schlosshotel Klink

Direkt an der Müritz, in einer 35.000 m² Parkanlage mit weißem Sandstrand und angrenzendem Yachthafen mit Bootsverleih, liegt das Seehotel Schloss Klink. Erleben Sie eine Oase der Ruhe zu jeder Jahreszeit mitten in einer der schönsten Landschaften Deutschlands, der Mecklenburgischen Seenplatte. Das geschichtsträchtige Schloss verbindet die Romantik vergangener Zeiten mit den Annehmlichkeiten der gehobenen Hotellerie der Gegenwart

BESONDERHEIT

Wohlfühlen in insgesamt 106 Zimmern inkl. 10 Suiten, aufgeteilt auf das historische Schloss und die Orangerie
Traumhafte Lage direkt an der Müritz mit weißem Sandstrand
640 m² großer Spa-Bereich mit Saunen, Indoor-Pool und Liegewiese
Kulinarischer Genuss im Restaurant „Garten Eden“ und im rustikalen „Ritter Artus Keller“
Fünf Veranstaltungsräume mit modernster Technik und komfortabler Bestuhlung für bis zu 120 Teilnehmer

© 2021 · MV Filmförderung GmbH